Return to site

Meine Lieblings-Tempelmusik

· Artikel Deutsch

Wenn du mich kennen würdest, dann wüsstest du, dass ich es liebe Musik für meine Tempel-Playlist zusammenzustellen.

Wenn ich mich auf den Frauentempel vorbereite, ist die Wahl der Musik einer der wichtigsten Bereiche, auf die ich mich konzentriere. Einerseits sollen die Lieder die Frauen in ihrer Übungspraxis unterstützen, wie eine intime Gefährtin, die sie an der Hand nimmt und ihr dabei hilft, eine tiefere Verbindung einzugehen. Gleichzeitig sollte die Musik ihren Prozess nicht dominieren oder steuern. Ich sehe es gerne als eine Unterströmung im Fluss.

Es ist eine Kunst, die richtige Musik zur richtigen Zeit zu spielen. Und je mehr ich mich selbst darin übe, desto mehr kultiviere ich die erforderliche Sensibilität. Es ist auch ein Teil davon, wie ich meine tiefe Liebesaffäre mit dem Kreis ausdrücken kann, und aus dieser zärtlichen Intimität meines Herzens möchte ich einige meiner liebsten Tempellieder mit euch teilen. Ich hoffe es wird dich dahin führen, wonach du dich sehnst...

  • Spirit Bird, Xavier Rudd
  • Dance of the Seven Sisters, Deya Dova
  • Ah-Wa-Nee, Peruquois
  • Woman, Amber Lily
  • Dancing Shiva, Sacred Earth
  • Try, Sidsel Endresen & Bugge Wesseltoft
  • Los Bilbilicos/The Nightingales, Consuelo Luz
  • In Dreams, Jai-Jagdeesh
  • Rise Up, Andra Day
  • Makambo, Geoffrey Oryema
  • Dust in Persian Sahara, Majbritte Ulrikkeholm & Søren Frieboe
  • Gayatri Mantra (Devi Chanting Version), Dragana Matic Feat. Premo Hille

Hast du heute schon getanzt?


Mit schwingenden Hüften,
SimoneRita

 

P.S. Hier kannst du mehr über das Frauentempelgruppentraining erfahren.

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly